Menü

Tag des Brauchtums

28 Bilder

Ein voller Erfolg war auch der diesjährige „Tag des Brauchtums“ des Lesevereins der Reformierten Jugend Oberwart am 25. Oktober 2014. Wie bereits im Vorjahr gab es die Möglichkeit die Handwerkskünste des Vorjahres, wie Korb- und Peitschenflechten, Filzen, Seifenherstellung und Spinnen am Spinnrad auszuprobieren. Zusätzlich konnten die kleinen Gäste aus Stoffresten Puppen und Duftkissen herstellen. Neu war auch die Herstellung des „Simperls“. Für viele Gäste, vor allem für die Jüngsten, sind diese alten Handwerkskünste vollkommen neu. Auch die Kulinarik kam nicht zu kurz. Wer etwas Deftiges verkosten wollte, konnte wählen zwischen „Langalló“ (Langosbrot köstlich belegt) und Bohnengulasch, welches vom reformierten Pfarrer selbst gekocht wurde. Für die Liebhaber von Süßigkeiten gab es „kürtös kalács“ (Baumkuchen). Jeder konnte seinen Baumkuchen auf dem Spieß selbst drehen und backen und danach verspeisen. Aufgrund der positiven Rückmeldungen soll diese Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder stattfinden.

1. Frühlingsball

Da bekanntlich die Maturabälle bereits im Oktober beginnen und während der Ballsaison zahlreiche Bälle stattfinden, hat der Vorstand des Lesevereins der ref. Jugend Oberwart beschlossen, anstatt des jährlich im Jänner stattfindenden Balls, heuer erstmalig einen Ball im April zu veranstalten. Aus diesem Grund fand am 26. April 2014 der erste "Frühlingsball" statt. Die zahlreichen Besucher haben bestätigt, dass dies eine gute Entscheidung war. Sie blieben bis in die frühen Morgenstunden. Die Gäste wurden mit einer Mitternachtseinlage der reformierten Jugend unter der Leitung von Isabella Artner überrascht. Auf Grund des positiven Feedbacks von allen Seiten wird der Ball im nächsten Jahr wieder Ende April stattfinden.