Menü

Singkreis

Der Leseverein wurde bekanntlich 1889 gegründet und hieß ursprünglich "Lese- und Singkreis" - olvasó- és dalkör". Vor Jahren wurde er dann umbenannt und hieß von nun an "Leseverein bzw. olvasókör". Es gab bereits in den Anfängen und auch in Folge immer wieder einen Singkreis. Auch während der Amtszeit von Dr. Gyenge Imre gab es einen solchen. Nach seinem Amtsantritt 1992, stellte Pfarr. Mag. Gúthy László einen gemischten Chor auf die Beine, der jedoch nach 10 Jahren aufgrund der ausbleibenden Mitglieder auf Eis gelegt wurde. Nach ca. 10 Jahren ließ er das Eis schmelzen und aktivierte den Singkreis 2013 abermals.  Bis Dezember 2017 wurde er von Pfarr. Mag. László Gúthy geleitet. Ab Jänner 2018 übernahm MMag. Daniel Csevalfay, der zugleich ein Kantor unserer Kirchengemeinde ist, die Leitung. Der Singkreis ist eine Kooperation zwischen Gemeinde und Leseverein. Die Kosten für den Chorleiter werden von der ref. Kirchengemeinde getragen und den Materialaufwand übernimmt der Leseverein.

Geprobt wird normalerweise jeden Donnerstag von 17 - 18 Uhr im alten Pfarrhaus.

Unser Singkreis ist klein, aber fein.

Wir sind kein typischer Kirchenchor, denn wir singen nicht nur kirchliche Lieder, sondern auch Volkslieder. Wir freuen uns über jede neue Stimme. Bitte kommt und hört uns zu, und wenn ihr Lust habt, dann singt einfach mit!

Wir singen regelmäßig bei kirchlichen Feiertagen oder diversen Anlässen in der Kirche, wurden aber auch schon anderweitig zu Auftritten eingeladen.

 

 

Theatergruppe

Die Theatergruppe wirkt innerhalb des Lesevereines der Reformierten Jugend. Schon in den 20-er Jahren des 20. Jahrhunderts wurden in Oberwart ungarische Volksstücke von Laienschauspielern aufgeführt. Unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg wurde diese Tradition wiederbelebt, um in den 50-er und 60-er Jahren etwas in Vergessenheit zu geraten.Am Anfang der 70-er Jahre kam es zu einer Renaissance. Seit 1973 wurden bereits 27 Theaterstücke aufgeführt . Den Kern der Theatergruppe bilden einige besonders engagierte Spieler, zu denen sich immer wieder neue Gesichter gesellen. Insgesamt standen bereits 110 Laiendarsteller, einige sogar in jedem Stück, auf der Bühne.

Tanzgruppe

Ein- bis zweimal mal im Monat wird getanzt, um einerseits die Tänze aufzufrischen und andererseits, um sie an die jüngere Generation weiterzugeben, damit diese von Dr. Imre Gyenge kreierten Tänze erhalten bleiben.   

Auskunft über die Termine des Treffens erhält man bei:

Gertraude Zambo

0650 / 54 19 627

traude.zambo@bkf.at

Wir freuen uns über jeden interessierten Teilnehmer, ob jung oder jung geblieben!